Tour de Porzellan Becher

In der ersten Etappe steht Ihre Idee im Mittelpunkt. Gemeinsam mit unseren Partnern besprechen wir, wie wir diese technisch am besten umsetzen.

In der zweiten Etappe überlegen wir gemeinsam, welche Art von Becher sich für Ihre Zwecke am besten eignet oder einfach optisch Sie am meisten anspricht.

In der dritten Etappe wird Ihr gewünschter Becher hergestellt. Falls Sie technische Wünsche haben, werden wir diese bestmöglich berücksichtigen oder Sie vertrauen einfach auf die jahrzentelange Erfahrung unserer Hersteller. Wir tragen die Verantwortung, dass Ihr Becher einwandfrei produziert wurde, Sie tragen KEIN RISIKO.

Was macht unsere Porzellan Becher so besonders?

Wir kennzeichnen unsere Becher, die MADE IN EU sind. Der Grund liegt in der Einhaltung der strengsten Normen im weltweilten Vergleich.

Wir arbeiten mit Herstellern zusammen, die Ihre Bedruckung kontienuerlich weiter entwickeln, sodass Ihr Wunsch-Becher möglichst lange seine Farben bzw. Bilder beibehält, auch wenn Sie Ihren Becher mehrmals in der Spülmaschine waschen lassen.

Drei wichtige Hauptbestandteile werden verwendet:

Kaolin (~50%)
Auch als Aluminiumsilikat, Porzellanton oder Porzellanerde bezeichnet, besteht hauptsächlich aus Aluminiumoxid, sowie aus Siliziumoxid. In Abhängigkeit vom Abbaugebiet gibt es noch unterschiedliche Mengen an Verunreinigungen.

Quarz (~25%)
Chemisch betrachtet ist Quarz Siliziumoxid. Landläufig wird er als Quarzsand bezeichnet und findet neben der Porzellan- und Keramikherstellung auch großen Einsatz in der Zementindustrie und in der Glasfertigung.

Feldspat(~25%) 
Der Feldspat ist ein weiteres Silikatmineral in dem unterschiedliche weitere Atome von Calcium, Natrium und Barium etc. eingeschlossen sind.

Die Angaben der jeweiligen Rohstoffanteile sind natürlich nur pauschale Angaben. Kein Hersteller von Tassen und Porzellan wird seine spezielle Mischung preisgeben!
Bei den Rohstoffen gilt ausserdem: je reiner und hochwertiger das Ausgangsmaterial ist, desto edler wird nachher das Porzellan.

 

Quelle: https://www.kaffeenudel.de/Porzellanherstellung

Menü